Home Abnehmen Stoffwechsel anregen und Gewicht reduzieren

Stoffwechsel anregen und Gewicht reduzieren

von User

Der Stoffwechsel und das Gewicht stehen in sehr engem Zusammenhang und Menschen, die einen aktiven Stoffwechsel haben, können deutlich leichter abnehmen, als Menschen, deren Stoffwechsel nicht so aktiv ist. Dabei spielen jedoch einige Faktoren eine Rolle. Dies sind zum Beispiel das Geschlecht, die Ernährung sowie das Alter, die die Stoffwechselaktivität beeinträchtigen können. Doch es gibt einiges, was man tun kann, um den Stoffwechsel anzukurbeln, damit das Abnehmen nicht mehr ganz so schwer ist.

Der Grundumsatz

Eine besonders wichtige Größe ist der Grundumsatz. Dies heißt, dass das die Energiemenge ist, der der Körper in der Ruhephase verbraucht. Dabei ist beispielsweise ein nüchterner Magen eine Voraussetzung, dass der Grundumsatz bestimmt werden kann.
Unter dem Stoffwechsel werden jedoch alle biochemischen Prozesse zusammengefasst, die im Körper ablaufen. Hierunter fallen etwa die Aufnahme wie auch der Transport und die Umwandlung von Stoffen. Weiterhin ist die Abgabe der Stoffwechselprodukte unter diesem Punkt angesiedelt und auch, dass der Körper mit Energie versorgt wird.
Dies heißt, dass der Stoffwechsel Einfluss auf unser Gewicht hat. Menschen, die sehr dünn sind, haben in der Regel einen aktiven Stoffwechsel und müssen deutlich mehr essen, um nicht ständig abzunehmen. Personen mit einem langsamen Stoffwechsel schauen nur Essen an und nehmen zu.

Stoffwechsel ankurbeln

Um den Stoffwechsel anzukurbeln, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mit ein paar Tricks kann die Fettverbrennung auf Hochtouren gebracht werden. Sport ist dabei natürlich die Möglichkeit Nummer eins. Doch auch die Wahl der richtigen Lebensmittel ist entscheidend. Zum einen sollten besser kleinere Portionen verzehrt werden und zum anderen sollten nicht zu wenige Kalorien verzehrt werden. Denn ist dies der Fall, schaltet der Körper in den Hunger-Modus und probiert so jede Menge Fett für die schlechten Zeiten einzulagern. Somit erreicht man genau das Gegenteil von dem, was man eigentlich erreichen möchte.
Quinoa beispielsweise sind eine hervorragende Möglichkeit den Stoffwechsel anzuregen. Doch auch Nüsse helfen dabei. Allerdings sollte hier höchsten eine Handvoll Nüsse pro Tag verzehrt werden, da diese sehr kalorienreich sind. Obst und Gemüse hingegen sind nahezu perfekt, um den Stoffwechsel anzuregen und somit abzunehmen.

  • Weiterhin sollte vor jedem Essen ein großes Glas Wasser mit einem Spritzer Zitrone oder Apfelessig getrunken werden. Heißer Ingwertee kurbelt den Stoffwechsel auch an, um hilft beim Abnehmen.
  • Zudem sollten zwei bis drei Liter ungesüßte Flüssigkeit über den Tag verteilt getrunken werden.
  • Ballaststoffreiche Ernährung ist das A und O. Allerdings sollte hier vor allem zu löslichen Ballaststoffen gegriffen werden, die vor allem im Obst vorhanden sind.
  • Vitamin C ist ebenfalls wichtig, da verschiedene Stoffe nur in Verbindung mit Vitamin C aufgenommen werden können. Daher sollten Obst und Gemüse mit Vitamin C täglich auf dem Speiseplan stehen.

Eine weitere gute Möglichkeit den Stoffwechsel anzuregen ist Guarana (Mehr Infos finden Sie unter https://guarana-wirkung.info )

Sport ist Mord – weit  gefehlt

Denn mit Sport kann der Stoffwechsel ordentlich angekurbelt werden. Dabei muss es noch nicht einmal das Sportstudio sein. Auch ein schnelles Spazierengehen oder eine kleine Runde mit dem Hund zu joggen, kann schon sehr viel helfen. Zum einen wird aber dabei nicht nur der Stoffwechsel angekurbelt, auch die Muskeln werden aufgebaut und die Beweglichkeit bleibt erhalten. Selbst die Problemzonen Bauch, Beine und Po können wieder in Form gebracht werden und man fühlt sich selbst einfach wohler in seiner Haut.
Mit diesen kleinen Tricks kann so deutlich leichter abgenommen werden und zudem auch der Körper davon profitieren. Denn gerade ein guter Stoffwechsel ist wichtig für den gesamten Organismus und trägt auch maßgeblich zur Gesundhaltung bei. Hungern muss eigentlich niemand mehr und all die Diäten, bei denen dies und das nicht gegessen werden dürfen, sind zweifelhaft. Denn ist man ehrlich, weiß man das auch selbst. Sobald die Ernährung wieder normal ist, kommt nämlich dann der Jo-Jo-Effekt und es sind gleich noch 5 Kilogramm mehr auf den Rippen, wie davor. Eine Ernährungsumstellung und ein wenig Sport sind Garant für einen aktiven Stoffwechsel und ein gesundes Abnehmen, ohne zu hungern.

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.