Home Allgemein Die leckersten Rezepte mit einem Schuss Gin

Die leckersten Rezepte mit einem Schuss Gin

von User

 
Gin im Glas als Gin Tonic kennen und lieben wir alle. Neben unzähligen Gin Cocktails und Longdrinks gibt es aber auch noch viele andere tolle Rezepte – und nicht nur zum Trinken. Aber Gin auf dem Teller? In deftigen oder süßen Speisen? Schmeckt das denn? Und wie! Man muss nur die richtigen Rezepte kennen und auf die Dosierung achten, dann erlebt man ein wahres Geschmackserlebnis!
Ihr habt noch nie mit Gin gekocht oder gebacken? Macht nichts, denn es ist kinderleicht. So könnt ihr zum Beispiel Saucen und Suppen mit dem leckeren Tropfen verfeinern. Bei Suppen solltet ihr vorsichtig dosieren. Es gibt kein spezielles Rezept, der Gin kann in jeder Suppe seinen Geschmack entfalten. Hebt einen Esslöffel Gin unter und schmeckt dann weiter ab. Passt zu Kürbis, Tomaten oder Zucchini wunderbar, wenn man den aromatischen Geschmack gerne hat!
Pasta liebt ein jeder von uns. Passt Gin zur Sauce? Bestens! Gin macht sich sehr gut in einer fruchtigen Tomatensauce. Bis zu 5 Esslöffel könnt ihr in euer bekanntes Rezept geben, um die Sauce schön würzig zu machen.
Folgendes Rezept solltet ihr unbedingt einmal nachkochen: 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe, 1 EL Tomatenmark und 750g Cocktailtomaten in der Pfanne anbraten, dann 80ml Gin, den Saft sowie den Abrieb einer Orange inklusive 1TL Thymian, Honig, Salz, Pfeffer und Chili dazugeben. Anschließend die Sauce 30 Minuten köcheln lassen, die Spaghetti untermischen und mit Parmesan bestreuen.
Fleisch und Fisch zu Gin?
Wenn ihr auf der Suche nach der perfekten Marinade zu Fleisch und Fisch seid, dann überlegt doch mal, Gin zu verwenden. Ihr könnt Fleisch oder Fisch mit Gin einreiben und anschließend für einige Stunden in der Marinade einlegen. Besonders zu Weihnachten gibt der Gin eine besondere Performance ab. Für Liebhaber des Wilds ist dieses Rezept ein wahrer Gaumenschmaus: Ein Hirschrücken wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und rundum angebraten, dann mit 125ml Rotwein und 2EL Gin abgelöscht. Auf 200 Grad wird das Fleisch dann im Ofen gegart. Für die leckere Kruste werden jetzt je 40g Mandeln und Walnüsse gehackt und 50g Lebkuchen geraspelt. Diese Mischung wird mit 50g zerlassener Butter und 2EL Orangensaft vermischt.
 
Der Fond mit dem Gin wird nun in einen Topf gegeben, der Hirschrücken mit 2TL Honig bestrichen, damit die Nusskruste aufgetragen und 12 weitere Minuten im Ofen gegart werden kann. Zum Rotweinfond werden jetzt 200ml Wildfond aus dem Glas dazugegeben, was 5 Minuten köcheln muss. Etwas eingerührte Speisestärke, Salz, Pfeffer und 2EL Preiselbeeren einrühren. Dazu passen Blaukraut oder Schupfnudeln. Die Familie wird begeistert sein!
Leckere Süßspeisen mit Gin
Alkohol in Kuchen, Säften oder Aufstrichen kennen wir. Mit Gin haben das bislang nur die wenigsten ausprobiert, das solltet ihr unbedingt ändern!
Besonders empfehlenswert ist ein Mix aus fruchtiger Marmelade und würzigem Gin. Quitten und süß-saure Beeren vertragen die Würze der Wacholderbeere besonders gut. Ein leckeres Rezept beinhaltet Johannis- und Stachelbeeren. Die Stachelbeeren (500g) waschen, putzen und abtropfen lassen. Die Kiwis (300g) schälen und vierteln, die Johannisbeeren (200g) waschen und von den Stielen streifen, im Anschluss die Stachelbeeren mit dem Zucker unter Rühren aufkochen. Dann die Kiwis und die Johannisbeeren zugeben und weitere 4 Minuten kochen. Wenn fast alle Stachelbeeren geplatzt sind, 6 cl Gin einrühren und die heiße Konfitüre in Gläser füllen, diese fest verschließen und 10 Minuten auf den Kopf stellen.
Gin verfeinert wirklich mehr Rezepte, als man denkt. Ausgefallenes, aber auch Omas Klassiker, die den Feinschliff durch die würzige Wacholderbeere erhalten. Probiert es doch einfach mal aus und erweitert euren kulinarischen Horizont durch den edlen Tropfen!

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar