Home Fitness Gesundheitliche Vorteile von Bandagen

Gesundheitliche Vorteile von Bandagen

von User

Bandagen sind mittlerweile äußerst beliebt und sind ideal, um Gelenke zu stützen und zu schützen. Dabei nutzen nicht nur Sportler diese Schutzverbände, sondern auch Menschen, die Beschwerden mit den Gelenken haben oder gar, um Wunden vor Verunreinigungen zu schützen. Doch welche gesundheitlichen Vorteile hat eine Bandage noch und welche Arten von Bandagen gibt es? Dies alles wollen wir in diesem Artikel klären.

Was ist eine Bandage?

Das Wort Bandage kommt aus dem Französischen und lehnt sich an das Wort „bandage“ an, was übersetzt „verbinden“ heißt. Bandagen sind unterschiedliche Stoffstücke, die einen sehr hohen Elastananteil aufweisen können und hervorragend geeignet sind, um verletzte Körperstellen oder auch Gelenke zu umwickeln.
Die Bandage hat den großen Vorteil, dass sie zwar die betroffenen Körperstellen schützen, gleichzeitig aber auch stützen. Dies heißt, dass sich die Patienten vollkommen normal bewegen können, da eine Bandage durch die Stützwirkung mobilisierend wirken kann. Bekannt sind die Bandagen aber auch unter den deutschen Namen Schutzverband oder Stützverband und werden meist bei Gelenkproblemen oder zur Vorbeugung von Verletzungen eingesetzt.

Welche Bandagen Arten gibt es?

Da es unterschiedliche Körperteile gibt, sind auch die verschiedensten Bandagen erhältlich. Die meist verkaufte Bandage ist die Kniebandage, die in der Regel beim Sport eingesetzt wird, um die Kniegelenke zu schützen. Doch auch die Knöchelbandagen sind bei Sportlern und Menschen mit Gelenkbeschwerden sehr geschätzt. Weiterhin gibt es Stützverbände für den Bauch- oder Rückenbereich, die Hydas genannt werden. Um Rückenschmerzen oder einer Rumpfmuskulaturschwäche vorzubeugen, eignet sich eine Lumbalbandage, die Beschwerden in diesem Bereich deutlich mindern kann.
Mehr Informationen über die verschiedenen Arten von Bandagen finden Sie unter:
https://www.bandagenfreund.de

Funktion und Wirkweise einer Bandage

Bandagen sind vor allem, um Gelenke zu stützen. Dabei kommen die Bandagen in der Regel erstmals bei Verletzungen oder Beschwerden des Gelenkes zum Einsatz. Allerdings werden Bandagen auch nach Ausheilung der Verletzung weitergetragen, wenn die Nutzer hohen Belastungen ausgesetzt sind.
Eine Bandage ist ein elastisches Gestrick, dass praktisch zirkulär um die betroffene Stelle bzw. das Gelenk verläuft und somit auch über eine kompressive Wirkung verfügt. In den meisten Stützverbänden sind zudem noch Silikonpeletttonen oder auch stabilisierende Ringfedern vorhanden, damit eine zusätzliche Stabilität verliehen wird.
Bandagen gibt es in den unterschiedlichsten Größen, sodass für jede Figur die passende Bandage gefunden werden optimal stützen kann. Während Kniebandagen beispielsweise in einem Stück über das Knie gezogen werden, sind auch Stützverbände mit Klettverschluss erhältlich.

Gesundheitlicher Nutzen von Bandagen

In zahlreichen Studien und Untersuchungen wurde belegt, dass Bandagen die Linderung von Gelenkerkrankungen ermöglichen. Sie sind, laut Studien, nicht nur bei Sportlern, sondern auch bei Beschwerden mit den Gelenken sehr effektiv. Sie schützen Muskeln und Gewebe, stützen Gelenke und können weiterhin auch zur Vorbeugung gegen Sportverletzungen eingesetzt werden.
Ein weiterer Vorteil ist aber auch, dass Bewegungen erleichtert werden und somit eine Fehlverlagerung durch Schonhaltung ausgeglichen werden kann. Ebenso können sie bei Verstauchungen, Zerrungen oder bei Bänderrissen die Heilung verbessern.
Durch die zirkuläre Strickstruktur wird jedoch auch die Durchblutung gefördert und hat somit auch einen massierenden Effekt, was ebenfalls zur Schmerzlinderung und besseren Heilung beitragen kann.
Stützverbände oder Bandagen sind daher ideal, um sie bei großen Belastungen oder beim Sport zu tragen, um zu stützen und vor Verletzungen vorzubeugen.

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.