Home Haut und Dermatologie Dauerhafte Haarentfernung – diese Möglichkeiten gibt es

Dauerhafte Haarentfernung – diese Möglichkeiten gibt es

von User

Haare an Armen, Beinen und unter den Achseln werden noch immer als lästig und unästhetisch empfunden. Wer sie entfernen möchte, hat natürlich zahlreiche Methoden, die von Rasieren über epilieren und zur Haarentfernung mit Licht (IPL) reichen. Doch es gibt auch Hausmittel, die hilfreich gegen Haare vorgehen können, um diese dauerhaft zu entfernen.

Gesichtsbehaarung mit einem Zucker-Zitronen Peeling an die Wurzel gehen

Wer seine Haare im Gesicht loswerden möchte, kann das Zucker-Zitronen Peeling anwenden. Zum einen reinigt es die Haut und zum anderen wird der Teint gleichmäßiger. Doch auch den Haaren kann dabei an die Wurzel gegangen werden.
Um das Zucker-Zitronen Peeling anzurühren benötigt man 2 EL Zucker, 2 EL Zitronensaft und 10 EL Wasser. Diese werden auf die behaarten Stellen gegen die Haarwuchsrichtung aufgetragen und sollten 20 Minuten einwirken. Anschließend kann das Peeling mit handwarmem Wasser abgewaschen werden. Diese Anwendung sollte etwa drei Mal die Woche wiederholt werden.

Zuckersirup und Wachs für die Haarentfernung

Auch die Kombination Zuckersirup und Wachs kann bei der Haarentfernung wirksam sein. Dabei ist der Sirup voll Magnesium und gleicht den Hormonhaushalt aus, was dann wiederum das Haarwachstum hemmt. Die Mischung kann auf Arme, Beine oder auch andere Körperstellen aufgetragen werden. Für die Mischung benötigt man:

  • Dunklen Maissirup
  • Saft einer halben Zitrone
  • Wachsstreifen oder ein Tuch
  • 200 Gramm Zucker

Den Zucker mit ein wenig Maissirup vermischen und kurz in der Mikrowelle erhitzen. Sobald der Zucker komplett aufgelöst ist, den Saft der Zitrone hinzugeben, alles gut verrühren und nochmals erwärmen. Danach die Masse nochmals verrühren, etwas abkühlen lassen und auf die behaarten Körperstellen geben. Das Tuch oder die Wachsstreifen auflegen, gut festdrücken und anschließend mit einem Ruck abziehen. So oft wiederholen, bis alle Haare entfernt sind.

Mit Natron den Haaren an die Wurzel gehen

Natron ist ein Wundermittel und für nahezu alles einsetzbar. Nicht nur, dass es die Zähne aufhellt, sondern auch zur Haarentfernung kann das Allroundmittel genutzt werden. Hierzu wird einfach 1 EL Natron in 200 ml kochendes Wasser gegeben, gut vermischt und abkühlen lassen. Ein Tuch in die Lösung tauchen und auf die haarigen Körperteile legen. Das Tuch mit einem Verband fixieren und über Nacht einwirken lassen. Am Morgen das Tuch abnehmen, die Haut abwaschen und mit einer reichhaltigen Pflegecreme die Hautstellen einreiben. Natron trocknet die Haut aus und daher müssen die Körperstellen sehr gut gepflegt werden.

Haarentfernung mit Licht (IPL)

Eine sichere, schnelle und permanente Haarentfernung ist auch mit Licht möglich. Vor allem in professionellen Salons wird das Intense Pulsed Light, kurz IPL genannt, schon seit Langem verwendet und dies sehr erfolgreich. Mittlerweile gibt es diese Methode auch für zu Hause und so kann man die Haarentfernung problemlos in den eigenen vier Wänden durchführen. Auch wenn die Geräte nicht gerade günstig sind, rechnen sie sich dennoch. Gerade weil eine dauerhafte Haarentfernung in Salons eine kostspielige Angelegenheit ist, rechnet sich das IPL Gerät in kurzer Zeit.
Bei dieser Methode werden spezielle Lichtimpulse auf die Haut übertragen. Die Haarwurzel wird dann unter der Oberfläche verödet und die Haare somit dauerhaft entfernt.
Weitere Informationen zur IPL Behandlung finden Sie unter: https://www.haarentfernung.net/dauerhafte-haarentfernung

Epilierer für die Entfernung von Haaren

Epilierer sind eine tolle Empfindung, für Menschen, die nicht empfindlich sind. Gerade zu Beginn der Behandlung kann diese nämlich schmerzhaft sein, was aber mit der Zeit deutlich nachlässt. Nach einer Zeit ist das Epilieren dann nahezu schmerzfrei. Wer regelmäßig epiliert wird nach einer gewissen Zeit ebenfalls die Haare dauerhaft entfernt haben. Wichtig ist hierbei aber vor allem, dass regelmäßige Peelings gemacht werden, damit keine Härchen einwachsen.
Die Haarentfernung ist ganz individuell und hier muss jeder für sich entscheiden, welche Methode die Beste ist. Nicht jeder mag beispielsweise die Epilation oder die Wachsmethode. Noch immer ist das Rasieren die einfachste und schnellste Methode um Haare zu entfernen. Der Nachteil dabei ist jedoch, dass eine Rasur keine dauerhafte Haarentfernung ist, sondern alle paar Tage wieder rasiert werden muss, um die Haare zu entfernen.

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.