Home Gesundheit Schönheitsoperationen und die Hintergründe

Schönheitsoperationen und die Hintergründe

von User

Unter dem Begriff Schönheitsoperation versteht jeder etwas anderes. Dabei haben diese kosmetischen Eingriffe die unterschiedlichsten Beweggründe. Natürlich machen die Stars und Sternchen mit ihren ständigen Schönheitsoperationen auf sich aufmerksam und leider ist an vielen der Stars nichts Natürliches mehr zu erkennen. Doch diese kosmetischen Eingriffe werden auch durchgeführt, wenn durch Unfälle oder auch Krankheiten die Figur oder das Gesicht entstellt ist. Dies heißt dann, dass die Lebensqualität und das Selbstbewusstsein deutlich verbessert werden kann und die psychischen Gesichtspunkte nicht ganz unerheblich sind.

Was genau sind Schönheitsoperationen?

Unter Schönheitsoperationen versteht man einen kosmetischen Eingriff, der die Optik des Menschen betrifft. Dies kann eine Art „nachhelfen“ sein, um sein Erscheinungsbild zu verschönern oder aber es dient dazu zu rekonstruieren. Insbesondere bei Unfällen kann es passieren, dass Menschen entstellt werden und dann kosmetische Eingriffe vorgenommen werden, um beispielsweise das Gesicht zu rekonstruieren.

Wie viele Schönheitsoperationen werden jährlich durchgeführt?

Es war anzunehmen und ist auch bestätigt. Die Amerikaner haben bei Schönheitsoperationen ganz klar die Nase vorn. Im Jahr 2015 unterzogen sich beispielsweise knapp 1,5 Millionen Menschen einer Schönheitsoperation. Weltweit ist die Brustvergrößerung mit rund 16 Prozent die häufigste Ursache einer Schönheits-OP.
In Deutschland werden pro Jahr mehr als 300.000 Eingriffe vorgenommen, wobei die Zahl jedoch rückläufig ist. Dies heißt aber nicht, dass sich weniger Menschen operieren lassen, sondern dass immer mehr Menschen ins Ausland gehen, um den kosmetischen Eingriff vornehmen zu lassen.
Die Griechen sind, was kosmetische Eingriffe angeht, Schönheitsoperation Weltmeister. In keinem anderen Land werden so viele Eingriffe pro Einwohner durchgeführt, wie in Griechenland. Dabei liegt der Anteil an plastischen Operationen bei den Griechen bei 288 pro 10.000 Einwohner. Deutschland hingegen ist, mit 88 Eingriffen pro 10.000 Einwohner, weit abgeschlagen.

Welche kosmetischen Eingriffe werden am häufigsten durchgeführt?

In den USA werden vor allem Brüste vergrößert. Hier ist das Schönheitsbild nur dann perfekt, wenn die richtige Körbchengröße vorhanden ist. Dabei geben die Amerikanerinnen durchschnittlich rund 4.000 Dollar für Schönheitops aus.
Doch trotz dem Brustimplantate Skandal sind auch die Europäerinnen mit einer Brust-OP ganz vorne mit dabei. Lediglich die Art des kosmetischen Eingriffs hat sich geändert. Während im Jahr 2011 noch knapp ein Drittel der Frauen Implantate vorzogen, entscheiden sich nun immer mehr Frauen für eine Eigenfett-Aufpolsterung. An zweiter Stelle der kosmetischen Eingriffe steht die Fettabsaugung.
Andere Länder, andere Sitten. Dies zeigt sich vor allem an den unterschiedlichen Eingriffen. In manchen Ländern gilt ein plastischer Eingriff sogar als Statussymbol, das zeigen soll, dass man viel Geld für seinen Körper ausgeben kann.
Insbesondere Frauen aus den arabischen Ländern lassen sich gerne ihre Nase verschmälern oder verkleinern. Asiatische Frauen eifern mehr ihrem Idol, den europäischen Frauen nach und lassen sie die Lider korrigieren, damit sie eine Lidfalte haben. Weiterhin sind die Chinesinnen bei Beinverlängerungen ganz vorne auf der Liste. In Korea lassen sich die Damen sogar Haare vom Kopf in den Schritt verpflanzen, da hier üppiges Schamhaar ein Zeichen der Fruchtbarkeit ist. Die Brasilianerinnen, wie sollte es anders sein, stehen auf Po-Implantate, was sich durch ein sehr üppiges Gesäß nicht verleugnen lässt.

Gefahren bei den Schönheitsoperationen

Natürlich gibt es auch jede Menge Gefahren, die nicht vergessen werden sollten. Daher ist es besonders wichtig, dass man sich den richtigen Schönheitschirurgen auswählt. Sicherlich ist dies auch eine Geldfrage, doch wer sparen möchte und in eine ausländische Klinik geht, sollte sich den Risiken bewusste sein. Eine Nachsorge findet hier praktisch nicht statt, da die Patienten nicht vor Ort sind. Die Nachsorge kann somit nur eine begrenzte Zeit stattfinden. Auch sollte immer mit Folgeproblemen gerechnet werden, die natürlich schwierig zu meistern sind, wenn erst Tausende von Kilometern geflogen oder gefahren werden muss.
Je nach Eingriff kann es aber durchaus sein, dass die Krankenkasse die Operation übernimmt, allerdings nur in einer Klinik in Deutschland. Daher ist eine Beratung und ausgiebige Information das A und O bei einem Schönheitseingriff.
 

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.