Home Gesundheit Salz als Hausmittel

Salz als Hausmittel

von User

Salz ist nicht nur in der Küche das beliebteste Gewürz. Auch als Hausmittel ist das Salz vielfältiger, als die meisten denken. Das oft auch als weißes Gold bezeichnete Gewürz hat eine jahrhundertealte Tradition – es wurde bereits vor Hunderten von Jahren für die verschiedensten Dinge eingesetzt.

Allem voran die Praktik des Einsalzens. Diese Methode wurde neben der Möglichkeit des Trocknens eingesetzt, um Lebensmittel haltbar zu machen und zu konservieren. Durch das Salz wird den Lebensmitteln die Feuchtigkeit entzogen. Dadurch werden sie für Bakterien und andere Mikroorganismen unbrauchbar. Daneben kann Salz auch für die Haut oder zur Reinigung verwendet werden. Die beliebtesten Einsatzmöglichkeiten werden nun erläutert.

Salz als Hausmittel gegen Eingebranntes und Schmutz

Salz gilt seit eh und je als Hausmittel gegen Schmutz und eingebranntes Fett. Ideal ist dies beispielsweise auf dem Backblech, aber auch dann, wenn beim Kochen in der Wohnung Fett herumspritzt und die ganze Küche darunter leidet. Die Anwendung ist dabei denkbar einfach: Zwei Teelöffel Salz werden in einer kleinen Tasse lauwarmem Wasser aufgelöst. Anschließend dann auf einen Lappen geben. Mit Hilfe dieses Lappens können nun die betroffenen Stellen gereinigt werden. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, einfach Salz auf das Backblech zu streuen und dann mit einem nassen Lappen zu behandeln.

Salz gegen Schimmel

Salz ist auch gegen Schimmel einsetzbar. Perfekt, um beispielsweise verschimmelte Fliesen oder einen verschimmelten Vorhang zu behandeln. Auch lässt sich mittels Salz überhaupt erst verhindern, dass sich Schimmel bildet. Dabei kann man sämtliche Materialen mit Salzwasser behandeln und hat so über einen längeren Zeitraum seine Ruhe. Sie können auch ein Schimmelspray selbst machen, indem Sie eine Salzlösung herstellen und diese in eine Flasche füllen.

Salz gegen Kalk

Ebenfalls einsetzbar ist das Wundermittel gegen Kalk. So lässt sich beispielsweise ein verkalkter Duschkopf einfach in Salzwasser einlegen. Kochsalz wirkt so als ein selbstgemachter Kalkentferner und kann ebenfalls in einer Flasche abgefüllt werden. So sparen Sie sich die teuren Produkte aus dem Handel.

Salz gegen zerzaustes Haar

Salz lässt sich ebenfalls für schönes Haar einsetzen. Statt teures Salzspray aus dem Handel zu kaufen, empfiehlt es sich deshalb auch an dieser Stelle einfach selbst ein solches Produkt herzustellen. Salz sorgt für Volumen und Textur im Haar. Allerdings kann es bei falscher oder zu häufiger Anwendung das Haar auch austrocknen.

Es wird nur maximal 1 Teelöffel Salz in Wasser aufgelöst und in eine Sprühflasche gefüllt. Die Salzlösung wird dann vor dem  Föhnen in das Haar gesprüht. Die richtige Salzkonzentration hinzukriegen ist allerdings nicht ganz einfach, da es hier kein universelles Rezept gibt. Eine Übersicht auf kleiderz.de zeigt, welche Marken zu empfehlen sind und wie ein solches Spray alternativ ebenfalls für den Körper eingesetzt werden kann.

Sprudelndes Wasser mit Salz

Wenn bei einer gekauften oder selbstgemachten Sprudel die Kohlensäure entweicht sein sollte, so kann hier ebenfalls mit Salz nachgeholfen werden. Hierbei wird nur eine Prise Salz in das Glas Wasser oder die Flasche gegeben. Rasch lässt sich erkennen, dass das Wasser beginnt zu sprudeln. Dies liegt daran, dass CO2-Moleküle eingeschlossen in Wassermolekülen vorliegen und durch das Salz wieder gelöst werden.

Salz gegen Unkraut

In gewisser Weise kann auch gegen Unkraut mit Salz vorgegangen werden. Allerdings hat sich in der Praxis gezeigt, dass ein selbstgemachter Unkrautvernichter aus Salz lange nicht so effektiv ist wie ein Unkrautvernichter aus dem Handel. Wie ein solcher Salz Unkrautvernichter dennoch selber hergestellt werden kann und wie er wirkt erfahren Sie in dieser Anleitung. Außerdem gibt es noch gesetzliche Richtlinien, die beim Einsatz zu beachten sind.

Salzwasser gegen Mundgeruch

Mundgeruch ist ein Thema, das viele Deutsche betrifft. Neben der Tatsache, dass Schüssler Salze in der Homöopathie häufig gegen Mundgeruch eingesetzt werden, kann auch auch gewöhnliches Salz als Hausmittel hier zum Einsatz kommen. Generell ist es zunächst einmal wichtig regelmäßig und viel zu trinken, um potentiell anhaftende Speisereste zu entfernen und Keime zu verhindern.

Zusätzlich kann eine Salzlösung – hergestellt aus einem Teelöffel Salz, aufgelöst in warmem Wasser dafür sorgen, dass Keime abgetötet werden und sich so auch der Geruch in der Mundhöhle verbessert.

Salz bei Durchfall

Bei Durchfall gilt Salz weltweit als wichtiges und kostengünstiges Behandlungsmittel, um dem Körper wichtige Mineralien zuzuführen. hierbei reichen 500 ml gekochtes Wasser, in welches ein halber Teelöffel Salz sowie 5 Teelöffel Zucker gelöst sind. So werden die verloren gegangenen Salze wieder zugeführt.

Himalaya Salz

Himalaya Salz soll laut Naturheilkunde für viele verschiedene Dinge einsetzbar sein. Der große Vorteil ist, dass unzählige Mineralien in dem Salz enthalten sind. Über 84 Mineralien sollen enthalten sein, die bei Einnahme dem Körper zugeführt werden. Mehr zur Anwendung von Himalaya Salz unter salzkultur.net

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar