Home Gesundheit Gewichtsverlust durch Stress

Gewichtsverlust durch Stress

von User

Stress steht in der heutigen Zeit leider auf der Tagesordnung. Neben Haushalt und Familie darf auch der Beruf nicht zu kurz kommen und der Chef erwartet eine stete Erreichbarkeit. Dies ist natürlich nicht immer einfach und kann leider auch schnell zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Daher sollte Stress so gut wie möglich vermieden werden, was leider gar nicht so einfach ist. Doch es gibt einige Möglichkeiten, die dabei helfen, den Stress zumindest in Grenzen zu halten.
Stress bedeutet für viele Menschen auch, dass Sie Gewicht verlieren, da sie zum einen keine Zeit zum Essen haben und zum anderen das Essen mehr oder weniger verschlingen. Bei Personen, die schon ein geringes Gewicht haben, kann dieser Gewichtsverlust verheerend sein und viele weitere gesundheitliche Probleme hervorrufen. Damit dies nicht passiert, sollten einige Punkte getan werden, um Stress abzubauen und der Körper zur Ruhe gebracht werden kann.

Meditation gegen Stress

Meditation kann ein wichtiger Helfer bei Stress sein und dich wieder ein wenig ins Gleichgewicht bringen. Dabei bedarf es noch nicht einmal viel Zeit, wenn du gerade nicht weißt, wo dir dein Kopf steht. Nur wenige Minuten sind oftmals ausreichend, damit du wieder zur Ruhe kommst und dich auf die gestellten Aufgaben problemlos konzentrieren kannst.

Massagen wirken entspannend

Auch Massagen, wie etwa eine Shiatsu Massage kann entspannend wirken und man kann den Alltag einfach hinter sich lassen. Shiatsu Massagen dienen dazu Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und so Verspannungen zu lösen und eine Entspannung zu erzeugen. Doch auch andere Massagen, die man sich nach einer anstrengenden Woche gönnt, kann dazu beitragen, den Alltag besser zu meistern und Stress besser abbauen zu können.

Hanfprodukte können helfen den Stress abzubauen

Produkte aus Hanf wirken in der Regel beruhigend und können sehr gut dazu genutzt werden, um Stress abzubauen. Eine kleine Auszeit im Büro mit einer leckeren Tasse Hanftee kann dabei wahre Wunder wirken. Zum einen ist man anschließend deutlich entspannter und auch die Konzentration ist wieder auf Höchstleistung. Dies liegt aber nicht nur am Hanftee, sondern auch einfach an der Zeit, die man sich dann nimmt, um durchzuatmen.

Einen Ausgleich schaffen ist wichtig

Jeder, der viel Stress hat, kann diesen oftmals mit einem Ausgleich relativieren. Hierzu gehört vor allem Sport. Dabei ist es vollkommen gleich, welchen Sport man macht, das Auspowern ist hier wichtig und hilft sehr gut Stress abzubauen. Ob Joggen, Walken, Spinning oder Gymnastik, wer sich auspowert, kann deutlich besser mit Stress umgehen und fühlt sich nach dem Duschen fitter denn je.

Ein Treffen mit der Freundin

Auch wenn der Tag lang war und man so gar keine Lust hat, sich noch mit der Freundin oder Bekannten zu treffen. Auch dies kann helfen den Stress zu reduzieren – sogar auf Dauer. Wer ausgeglichen ist, ist weniger stressempfänglich und kann so deutlich entspannter an Dinge gehen. Aus diesem Grund sollte man sich mindestens einmal die Woche mit lieben Bekannten und Freunden treffe, um die Seele baumeln zu lassen und gute Gespräche zu führen.

Beruhigungstabletten sind der schlechteste Weg

Leider nutzen immer mehr Menschen Beruhigungstabletten, um den Stress in den Griff zu bekommen und selbst entspannter zu sein. Dies hat aber nichts mit Ursachenbekämpfung zu tun, sondern hemmt nur die Symptome. Dass dies auf Dauer nicht gut ist, ist klar.
Zudem sind einige Beruhigungsmittel umstritten und haben starke Nebenwirkungen. Pflanzliche Mittel hingegen benötigen in der Regel Wochen, um zu wirken. Dies heißt leider auch, dass bei akutem Stress pflanzliche Mittel nicht helfen, auch wenn sie keine oder kaum Nebenwirkungen haben.
Ein weiteres Problem ist, dass beispielsweise Baldrian auch aufputschend wirken kann. Während es einige gut beruhigen kann, wirkt es bei anderen Personen aufputschend und löst Herzrasen aus. Genau das, was man in stressigen Situationen so gar nicht gebrauchen kann.
Aus diesem Grund sollten besser obige Punkte, die gleichzeitig auch die Ursache bekämpfen können, angewendet werden. Beruhigungstabletten können wohl ein wichtiger Helfer in der Not oder in Akutsituationen sein, sollten aber nicht zur Regel werden, da sie auf Dauer nur erhöht werden müssen, da der gewünschte Effekt nach einigen Wochen nicht mehr erzielt werden kann.
Wer sich dauerhaft aus stressigen Situationen retten möchte und entspannter sein möchte, sollte besser Sport oder Yoga machen und meditieren. Dies sind langfristige Lösungen, die dem Körper auf der einen Seite gut tun und auf der anderen Seite auch Geist und Seele wieder in Balance bringen.
Weitere nützliche Informationen zu Thema finden Sie unter: https://www.kraft-und-ruhe.de/

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.