Home Ernährung Bittersalz – das gesunde Allround Talent

Bittersalz – das gesunde Allround Talent

von User
Bittersalz

In letzter Zeit kann man regelrecht einen Hype um ein eigentliches Abführmittel erleben. Die Rede ist vom Bittersalz! Ein bitteres Salz soll nun also für eine gesunde Haut, eine gereinigte Leber oder gar als Dünger für Pflanzen dienen? Klingt kurios ist aber so! Das alt bekannte Bittersalz wird gerade neu erlebt und hat schon zahlreiche Fans gefunden und das das nicht ohne Grund! Schon die eigene Großmutter hatte wahrscheinlich das Bittersalz in rauen Mengen zu Hause. Denn schon früher wurde das Magnesium Sulfat für ein Fußbad genutzt. Die wenigsten nutzen es zum Abführen, wofür es eigentlich gedacht ist. Gerade Patienten mit diversen Haut Krankheiten werden sicher mal das Bittersalz am eigenen Körper ausprobieren. Ein entspannendes Vollbad in einem Bittersalz Wasser kann wirklich schnelle Abhilfe bei Neurodermitis schaffen. Durch den extrem hohen Magnesium Gehalt, kann sich die Haut viel besser regenerieren. Auch der Entgiftungsprozess wird beim Vollbad positiv auf die eigene Haut wirken. Wer nicht gleich im Glaubersalz baden möchte, aber seine Haut Krankheiten mildern möchte, kann auch eine Mischung aus Bittersalz und etwas Wasser herstellen. Karbunkel, Furunkel und Abszesse können eingestrichen werden und trocknen aus.
Selbst als Körperpeeling kann man sich mit Bittersalz einfach mal etwas Gutes tun. Abgestorbene Hautzellen werden ganz einfach entfernt und die Haut bedankt sich mit einem strahlenden Teint. Auch Menschen mit schnell fettenden oder dünnen Haaren schwören mittlerweile auf Bittersalz. Wer es einfach mal ausprobieren möchte, sollte zum eigentlichen Shampoo einfach 2-3 Esslöffel Bittersalz hinzugeben und die Haare wie gewohnt waschen. Ein Versuch ist es wert.
Durch die reinigende Wirkung von Bittersalz wird das Magnesium Sulfat auch gerne zu bestimmten Fasten Kuren angewendet. Auch wenn es wirklich widerlich schmeckt, kann sich die Wirkung wirklich sehen lassen. Wir waren nämlich neugierig und haben selbst eine Bittersalz Kur für eine Leber Reinigung durchgeführt. Ehrlich gesagt, hatte unsere Testerin nicht mit solch einem heftigen Ergebnis gerechnet, aber Bittersalz kann wirklich etwas bewirken im menschlichen Körper!
Wer sich nicht in Bittersalz baden möchte oder gar das bittere Salz oral konsumieren möchte, der kann auch noch seinen Pflanzen etwas Gutes tun! Denn das Magnesium Sulfat eignet sich bestens als Düngemittel.
Neben Bittersalz wird das Glaubersalz zum entschlacken benutz, mehr Informationen finden Sie unter:
https://www.etowi.de/richtig-entschlacken-mit-glaubersalz/

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.