Home Ernährung GESUND ERNÄHREN MIT KALKULIERTEM HAUSHALTSBUDGET

GESUND ERNÄHREN MIT KALKULIERTEM HAUSHALTSBUDGET

von User
Gesunde Ernährung muss nicht zwangsläufig teuer sein. Sich selbst und die Familie gesund zu ernähren, ist auch bei einem geringen Budget möglich. Beim Einkauf sind verschiedene Möglichkeiten gegeben. Ist ein landwirtschaftlicher Betrieb in der Nähe, können dort Gemüse und Obst beschafft werden. Das ist meist in ländlichen Gebieten der Fall.

Welche gesunden Nahrungsmittel können günstig beschafft werden?

Wie oben erwähnt, bieten landwirtschaftliche Betriebe Obst und Gemüse zu relativ günstigen Preisen an. Stadtbewohner haben es nicht so einfach. Zwar ist in vielen Städten immer noch Markttag, an dem die Landwirte ihre Erzeugnisse anbieten. Doch die wenigsten kennen die Anbieter und deren Anwesen. Gekauft wird auf Vertrauensbasis, dass das Gemüse oder Obst nicht mit Insektiziden behandelt worden ist. Auch Wohngemeinschaften legen derzeit Wert auf gesunde Ernährung. Damit auch das Haushaltsgeld stimmt, kann dieses auf ein separates Konto überwiesen werden. Die Vorteile des Haushalts-Girokontos sind, dass man die Kosten voll im Griff hat. Es ist nicht relevant, wie hoch das Budget für die Ernährung ist, sondern was daraus gemacht wird. Sicher ist es gesünder, gegen den Durst Mineralwasser, Obstschorlen oder Tees zu trinken anstatt Cola und zuckerhaltige Limonaden. Auch Fleisch muss nicht jeden Tag auf dem Tisch sein. Besser ist es, Vollkornprodukte, Reis und viel Gemüse auf dem Speiseplan stehen zu haben.

Zwischenmahlzeiten sollten eingeplant werden

Eine oder mehrere Zwischenmahlzeiten sollten durchaus auf dem Ernährungsplan stehen. Diese Zwischenmahlzeiten müssen jedoch nicht aus Keksen, Kuchen und Schokolade bestehen. Obst oder Obstsalat sowie gesunde Shakes erfüllen diesen Zweck ebenso. Wer beim Einkaufen die Finger von Fertiggerichten lässt und unbearbeitete Nahrungsmittel vorzieht, der kauft nicht nur günstiger ein, sondern kann diese auch gesünder zubereiten. Sind Kinder im Haushalt, sind auch Süßigkeiten vorhanden. Klar ist, dass man Kindern nicht alles verbieten kann, doch auch Süßigkeiten sollten keine Gewohnheit werden, sondern den Kindern mit Maß und Verstand gegeben werden.

You may also like

Hinterlasse ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.